Installation Vertragsverwaltung schlägt fehl

Die Vertragsverwaltung TSVertrag hat ein einfaches, weitgehend automatisches Installationprogramm, um eine Installation auch und gerade für Computerneulinge einfach zu gestalten. Diese Installationsroutine wurde auf mehreren Rechnern und Konfigurationen getestest, trotzdem kann es aber gelegentlich zu Problemen kommen.

Da dieses Installationsprogramm einen Windows Dienst installieren möchte, sind Administrationsrechte für die Installation notwendig. Zusätzlich benötigt dieser Benutzer auch das Recht, einen Windows Dienst starten zu können. Im Allgemeinen haben Administratoren diese Rechte, aber diese können auch zum Beispiel durch Gruppenrichtlinien eingeschränkt sein.

installation vertragsverwaltung

Installation Vertragsverwaltung schlägt fehl, der Dienst konnte nicht gestartet werden

Die häufigste Fehlermeldung tritt am Ende der Installation der Vertragsverwaltung auf. Das Setup hat alle notwendigen Dateien kopiert und eingerichtet. Jetzt wird versucht, den Dienst für die Datenbank zu starten. Wenn dieser nicht erfolgreich gestartet werden kann, erhalten Sie eine Fehlermeldung und die Installation bricht ab. Dann werden alle Vorgänge rückgängig gemacht und das Installationsprogramm wird beendet.

Probleme bei der Installation der Vertragsverwaltung

Möglicherweise fehlt auf dem Rechner Laufzeitkomponenten C++

Diese Dateien werden nicht immer als Standard installiert, fehlen gerade bei neu eingerichteten Rechnern. Sie können diese circa 14 MB große Installationsdatei kostenlos bei Microsoft herunterladen und im Anschluss installieren. Bitte laden sie die 64 Bit Variante herunter. Beim Start sollte die Version 14.0.23026 angezeigt werden. Sollten diese Dateien bereits auf ihrem Rechner vorhanden sein, so erhalten Sie beim Versuch der Installation einen Hinweis.

Der Administrator hat nicht das Recht, Dienste zu starten

Diese Möglichkeit tritt gelegentlich bei Windows Home Installationen auf. Überprüfen Sie bitte, ob sie als Administrator Dienste starten können.

Installation Schlüsselverwaltung mit Logdatei

Wichtige Hinweise für eine Problem bei der Installation erhalten Sie, wenn Sie die Installation starten und dabei eine Log-Datei erzeugen. Diese enthält wichtige Hinweise und zeigt Probleme auf.

Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung und führen sie diese als Administrator aus. Wechseln sie dann in das Verzeichnis, in welchem Sie das Installationsprogramm entpackt haben. Dort finden Sie eine Datei mit der Endung *.msi, dem Installationsprogramm. Geben sie im Eingabefenster den unten gezeigten Befehle ein. „yourinstaller.msi“ ist ein Platzhalter für den Dateinamen des Installationsprogramm. Diese könnte beispielsweise tsvertrag.msi sein.

msiexec yourinstaller.msi /L*v install.log

Jetzt wird nochmals die Installation ausgeführt, die dann vermutlich mit einem Fehler endet. Aber es wird nun eine Datei mit dem Namen install.log erzeugt, die wichtige Hinweise enthält.

Sie können diese Datei nun selbst mit einem Texteditor öffnen und auswerten. Sie können uns gerne diese Datei per E-Mail senden. Ist ihnen ein offener Versand zu unsicher, dann können sie gerne einen Dienst wie Privatebin.net nutzen, der Dateien verschlüsselt senden kann, die auf wunsch nach dem Öffnen gelöscht werden.

Scroll to Top